Sonntag, 24. September 2017

wie im Märchen



Sterntaler 

ihr kennt die Geschichte der Gebrüder Grimm dazu bestimmt.
Traurig zu Beginn fügt sich alles zum Guten hin.

Falls nicht, die Geschichte in Kurzform 
(aus grimmstories.com) lege
ich euch ans Ende des Beitrags.

Die Stanze ist so wunderschön und ich hätte
da noch einige Ideen mehr dazu ;)

Habt einen schönen Sonntag!
Alles Liebe 
Diana


Stanze *Sterntaler*, Embossingfolder *Herzen*, 
Designpapier für's Kleidchen war in einer
der letzten Kreativboxen, für die Haare *Gansai Tambi gold*+*Glitzerpulver*
*Wink of Stella* um die Sterne zum Leuchten zu bringen






💕

Es war einmal ein kleines Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, 
und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen, 
und kein Bettchen mehr hatte, darin zu schlafen, und endlich gar nichts mehr 
als die Kleider auf dem Leib und ein Stückchen Brot in der Hand, 
das ihm ein mitleidiges Herz geschenkt hatte. 
Es war aber gut und fromm. Und weil es so von aller Welt verlassen war, 
ging es im Vertrauen auf den lieben Gott hinaus ins Feld.

Da begegnete ihm ein armer Mann, der sprach: "Ach, gib mir etwas zu essen, ich bin so hungrig." 
Es reichte ihm das ganze Stückchen Brot und sagte: "Gott segne dir's," und ging weiter. 
Da kam ein Kind, das jammerte und sprach: "Es friert mich so an meinem Kopfe, 
schenk mir etwas, womit ich ihn bedecken kann." 
Da tat es seine Mütze ab und gab sie ihm. Und als es noch eine Weile gegangen war, 
kam wieder ein Kind und hatte kein Leibchen an und fror: da gab es ihm seins; 
und noch weiter, da bat eins um ein Röcklein, das gab es auch von sich hin. 
Endlich gelangte es in einen Wald, und es war schon dunkel geworden, 
da kam noch eins und bat um ein Hemdlein, und das fromme Mädchen dachte: 
"Es ist dunkle Nacht, da sieht dich niemand, du kannst wohl dein Hemd weggeben," 
und zog das Hemd ab und gab es auch noch hin.

Und wie es so stand und gar nichts mehr hatte, fielen auf einmal die Sterne vom Himmel 
und waren lauter blanke Taler; und ob es gleich sein Hemdlein weggegeben, 
so hatte es ein neues an, und das war vom allerfeinsten Linnen. 
Da sammelte es sich die Taler hinein und war reich für sein Lebtag.

💕

Kommentare:

  1. Was für eine zauberhafte Karte!
    LG, Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Auch ich bin ganz begeistert - einfach nur traumhaft schön!!
    Herzliche Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Märchenhaft schön...die wäre was für meine Schwester, sie liebt Märchen!
    Ganz liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
  4. 😍 wunderschön Diana!
    GLG Simone

    AntwortenLöschen
  5. Die Karte ist so so schön!!!! 😍
    GlG
    Anett

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Diana...
    herzallerliebst ist das Märchen, soso wunderschön deine Karte :))... die Details sind so liebevoll und zart,
    wie es auch in der Geschichte erzählt wird!! Bin ja gespannt auf deine weiteren Ideen mit dieser
    zauberhaften Stanze :))!!
    Alles Liebe Karin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Diana
    Deine Karte ist ein Traum. Einfach bezaubernd.
    Danke für die Geschichte.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  8. Sieht klasse aus, ganz toll gemacht.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Da fällt mir nur ZAUBERHAFT ein, super schön geworden, die Farben, die Details wirklich ganz besonders.
    Das Märchen passt natürlich perfekt. Eine wirklich schöne Geschichte, ich hatte gleich die Bilder von der
    neue Verfilmung vor Augen... freue mich schon auf die Märchenzeit im Advent und Weihnachten...
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche!
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
  10. auch deine Variante vom Sterntaler ein Hingucker...
    die liebe diese Stanze...

    Lg ARDT

    AntwortenLöschen
  11. eine schöne Geschichte mit einem wunderschön gestalteten Kärtchen!!
    LG Dörthe

    AntwortenLöschen